Mittwoch, 21. Juni 2017

Sommerkleid mit Carmenausschnitt

Der Sommer dieses Jahr war von mir längst ersehnt, trotzdem kam er unerwartet. Plötzlich wurden die Tage lang und die Temperaturen draußen warm. Manchmal sogar zu warm, so dass ich meine Softshelljacke, die ich schon vor Wochen angefangen habe, nicht mehr fertig machen wollte. Ich habe geschwitzt allein bei der Vorstellung einer Anprobe. “Die Jacke wird schon aufs schlechtere Wetter warten,” - dachte ich. “Ein Sommerkleid muss jetzt her”. Ein Kleid aus sehr leichtem Baumwollbatist das sich ab 35 Grad immer noch angenehm tragen lässt. Und sommerlich feminin sollte es natürlich auch aussehen.

Ich musste mir nicht lange überlegen, welches Schnittmuster ich nehme, da ich das Kleid 119 aus Burda 7/2014 schon längst ausprobieren wollte. Das Modell ist als “leicht” im Heft bezeichnet und das stimmt: absolut anfängertauglich und innerhalb von 2-3 Stunden fertig. Solche Projekte machen immer wieder Spaß, weil man “den Faden nicht verliert” und sie einfacher abschließen kann.

Weil das Kleid ganz schön luftig ist und gar keine Abnäher hat, habe ich das SM fast gar nicht angepasst. Den Rock habe ich um 4 cm unten verbreitert, weil ich Angst hatte, dass er an der Hüfte spannt. Meine Hüftweite ist etwas größer als in der Burda-Größentabelle.
Genäht habe ich das Kleid in Größe 40, obwohl ich von den Maßen knapp darüber liege. Die Schnitte von Burda fallen bei mir immer etwas luftiger aus.

Die Anleitung im Magazin ist schön bebildert und sehr einfach nachzuvollziehen. Weil ich einen sehr durchsichtigen Stoff benutzt habe, habe ich das Kleid oben und unten mit einem dünnen weißen Batist gefüttert. So ein Futterbatist habe ich immer zuhause auf Vorrat, ich mag natürliche Stoffe im Sommer sehr. Und das Knittern und Bügeln schreckt mich nicht ab.

Die obere Rüsche habe ich nicht wie im Magazin angegeben verarbeitet, sondern komplett nach innen umgeschlagen, und dann die Träger angenäht. Für die offene Kante der Rüsche und den Saum habe ich eine Rollsaumnaht der Overlock benutzt.

Stoff: Alfatex
SM: Kleid 119 aus Burda 7/2014. Zum elektronisch kaufen und Herunterladen hier.
Fotos: meine

Das Kleid mag ich sehr und fühle mich in ihm sehr wohl. Es wird bestimmt nicht das letzte seiner Art sein. Vielleicht ist es etwas zu verspielt, um im Büro getragen zu werden, aber für eine Samstagshoppingtour, ein Kaffeetreffen oder eine Sommerparty ist es absolut perfekt :)
Das ist mein erster Beitrag in meinem Blog und ich freue mich sehr über Kommentare jeder Art. Lass mich wissen, wie Dir mein neues Kleid, mein Beitrag und mein Blog gefallen.
Verlinkt auf MMM :)

Kommentare:

  1. Schön geworden Dein Kleid! Hoffentlich gibt es noch viele sonnige Tage dafür! Liebe Grüße von Mrs Go

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Momentan sieht es wettermäßig sehr gut aus. Es werden noch ein Paar Kleider genäht werden müssen...

      Löschen
  2. Liebe Natallia,
    habe dich zufällig hier entdeckt.Toll was du genäht hast und deine schönen Bilder. Ich komme aus der Nähe von Darmstadt und weiss genau wo die Bilder aufgenommen wurden. Tolle Ecke :)
    Lg Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Biggi, vielen Dank für Deinen lieben Kommentar! Ich mag diese Ecke von Darmstadt auch sehr gerne. Dadurch dass es relativ spät abends war, war es während unserer Amateurfotosession auch nicht viel los :)

      Löschen
  3. Auch von mir herzlich willkommen in der Bloggerwelt! Dein Kleid ist sehr schön und genau so gut finde ich die Beschreibung dazu. Ich finde es nämlich toll wenn auch die Kleidergröße gennant wird, so kann man sich ein gutes Bild davon machen! LG Adina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Adina! Ich finde den Einstieg in die Bloggerwelt sehr aufregend! Eine neue Ebene in meinem Lieblingshobby... Ich hoffe, ich finde mich hier zurecht :)

      Löschen
  4. ein wunderschönes Kleid :) und es passt dir hervorragend :)
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen